Purpurglöckchen: Bunte Blumenbeete im Winter

Nach dem spektakulären Farbschauspiel vom Herbst werden die Beete immer grauer. Doch die buten Purpurglöckchen bringen nicht nur im Herbst, sondern auch im Winter Farbe in den Garten.

Purpurglöckchen Heuchera grünPurpurglöckchen Heuchera orange gelb rot

 

 

 

 

 

 

Bevor das Gartenjahr zu Ende geht, zeigt sich die Natur noch einmal von ihrer schönsten und farbprächtigsten Seite. Bäume und Sträucher präsentieren ihren Fruchtschmuck und leuchten in allen Nuancen von Rot, Gelb und Orange. Unter den Blattschmuck-Pflanzen sorgen Purpurglöckchen jetzt für einen imposanten Blickfang. Keine andere Staude bringt solch eine Vielfalt von Blatt- und Farbvarianten hervor.

Rotes Laub, Farbverläufe und interessante Blattzeichnungen

Es gibt grün- und rotlaubige Varianten von Purpurglöckchen Heuchera. Besonders attraktiv wirken die rotlaubigen Sorten im Garten. Ihr Farbspektrum reicht von purpur- bis lilafarben. Damit die rote Blattfärbung allerdings erhalten bleibt, sollten die Pflanzen an einem sonnigen Plätzchen stehen. Denn im Schatten würden sie sich nach einiger Zeit wieder in Grün umwandeln. Rote Sorten lassen z.B. gut mit dem Frauenmantel und seinen gelblichgrünen Blüten kombinieren.

Andere Züchtungen leuchten in Gelb, Orange oder Rotbraun. Sie bevorzugen helle und schattige Plätze. Grüne Purpurglöckchen sind dagegen für mehrere Standorte geeignet. Sie gedeihen an sonnigen und halbschattigen Stellen. Neben den leuchtenden Farbverläufen zeigen sich die Blätter zudem mit interessanten Mustern und Zeichnungen. Das Purpurglöckchen verdankt seinen Namen den glockenförmigen Blüten, die von Sommer bis Herbst erscheinen. Die kleinen Blütenrispen schweben an 40 bis 80 cm langen Stängeln über dem Boden und sind genauso farbenfroh wie die Blätter der Pflanze. Hier sind vor allem die Nuancen von Weiß, Rosa und Purpur vertreten.

Farbenfrohe Winterbeete mit Purpurglöckchen

Doch mit den letzten goldenen Herbstagen schwinden auch endgültig die übrigen Farbtupfer aus dem Garten. Allerdings nicht wenn Purpurglöckchen das Blumenbeet zieren. Die robusten und pflegeleichten Stauden sind winterhart und behalten ihr Laub das ganze Jahr über. Unter dem Einfluss der Kälte entwickeln einige Sorten ihre volle Farbpracht und kommen dann erst richtig zur Geltung. Die Purpurglöckchen lassen sich gut mit Gräsern kombinieren. Im Winter bieten die mit reif- oder schneebedeckten Gräser zusammen mit den Purpurglöckchen einen tollen Blickfang im Garten.

Purpurglöckchen mit Gräsern Blüte der Purpurglöckchen

Das könnte Dich auch interessieren …

Botanik Guide verwendet Cookies, die technisch notwendig sind. Weitere Informationen, welche Cookies verwendet werden, findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen