Welches Gemüse wächst gut im Hochbeet?

Hochbeet mit Gemüse
Das Gemüse gedeiht im Hochbeet prächtig. [©alisonhancock]/stock.adobe.com

Hochbeete sind eine tolle Möglichkeit, auf kleinerem Raum reichlich Gemüse ernten zu können. Damit der Anbau gelingt, gibt es bei der Auswahl der Bepflanzung ein paar Dinge zu beachten. Mehr dazu und welche Gemüsearten und Sorten sich am besten fürs Hochbeet eignen, erfährst du in diesem Beitrag.

Kompakte und niedrig wachsende Gemüsearten sind ideal fürs Hochbeet

Anders als in normalen Gartenbeeten sollten in Hochbeeten besonders starkwüchsige Gemüsesorten wie z. B. Kohlarten oder Rhabarber vermieden werden. Durch ihre weit ausladenden Blätter werden kleinere Gemüsepflanzen von ihnen schnell überschattet. Hierbei nehmen sie meist zu viel Platz ein, sodass die begrenzte Anbaufläche im Hochbeet kaum effektiv genutzt wird.

Fürs Hochbeet eignen sich vor allem Gemüse mit kompakten, buschigen und niedrigen Wuchsformen. Damit z. B. Fruchtgemüse bei der Ernte nicht zu hoch hängt, sollten auch hier Sorten gewählt werden, die nicht zu weit in die Höhe wachsen oder klettern. Ansonsten lässt sich von den Vorteilen eines Hochbeets, wie das Pflegen und Ernten in bequemer und rückenschonender Höhe, nicht mehr profitieren. Aus diesem Grund werden für die Bepflanzung von Hochbeeten meist nur bestimmte Tomaten-, Bohnen-, oder Kürbissorten bevorzugt.

1. Busch- und Hängetomaten zum Naschen

Die inzwischen sehr beliebten Busch- und Balkontomaten sind durch ihren kompakten Wuchs ideal für Hochbeete und benötigen im Gegensatz zu den rund 160 cm hohen Stabtomaten keine Stützen. Mit einer maximalen Höhe von 60 bis 100 cm bleiben Buschtomaten wesentlich niedriger, sodass sich zahlreiche knackige aromatische Tomaten leichter ernten lassen.

Bei den leckeren Buschtomaten ist kein Ausbrechen der Seitentriebe nötig, sie sind somit nicht nur platzsparend, sondern auch pflegeleichter. Ebenso eigenen sich Hängetomaten fürs Hochbeet, die für gewöhnlich in Töpfen auf dem Balkon oder Terrasse erfolgreich kultiviert werden.

Tomaten im Garten
Reifende Tomaten [©Piman Khrutmuang]/stock.adobe.com

2. Chili und Peperoni – fruchtig, scharfe Würze aus dem Hochbeet

Die wärmeliebenden Chilis finden im Hochbeet ideale Wachstumsbedingungen. Im Herbst bieten Chilis mit ihren verschiedenen Fruchtformen einen bunten Blickfang im Hochbeet. Unter Chilis gibt es unzählige Sorten, die Vielfalt reicht von fruchtig mild bis feurig scharf. Da die Pflanzen sehr groß werden, wählt man am besten kleinere Sorten für den Anbau im Hochbeet.

Chilis im Garten
Chilis können auch im Hochbeet angebaut werden. [©bankrx]/stock.adobe.com

3. Buschbohnen mit üppiger Ernte in angenehmer Höhe

Bohnen wachsen schnell, sind pflegeleicht und bringen reichlich Ernte. Im Garten sind Stangenbohnen sehr beliebt, fürs Hochbeet sind die kompakten Buschbohnen jedoch besser geeignet. Während Stangenbohnen weit nach oben klettern und auf jeden Fall eine Kletterhilfe benötigen, haben Buschbohnen mit 30 cm Höhe eine überschaubare Größe. Wie ihr Name schon andeutet, wachsen sie eher buschförmig und kommen ganz ohne Klettergerüst aus. Da sie über viele Wochen immer wieder zahlreiche neue Hülsen bilden, bringt ihre einfache und üppige Ernte aus dem Hochbeet umso mehr Freude.

Bohnen im Garten
Bohnen liefern über Wochen reiche Ernten. [©JEAN-PIERRE CHRETIEN]/stock.adobe.com

4. Kohlrabi für schnelle Ernten auf kleinem Raum

Die meisten Kohlarten sind fürs Hochbeet zu groß. Anders sieht es mit dem platzsparenden Kohlrabi aus. Der Kohlrabi liefert dank seiner kurzen Kulturdauer schon nach wenigen Wochen zarte und mild-aromatische Knollen. Da der Anbau einfach ist, sind Kohlrabis das ideale Gemüse für Anfänger. Im Handel gibt es zwar immer wieder Jungpflanzen zu kaufen, doch oft handelt es sich hierbei um Sorten, die zum Verholzen neigen. Die Direktsaat im Hochbeet mit neueren Sorten, die keine verholzten Knollen bilden, lohnt sich daher.

Kohlrabi im Garten
Gemüsepflanzpläne für Hochbeete zum Downlaod

Gemüse-Pflanzpläne fürs Hochbeet + Liste mit 100 bewährten Sorten als PDF zum Download

Mit den Botanik Guide Pflanzplänen wird die Mischkultur im Hochbeet kinderleicht.

Die Pläne und einfachen Pflanz-Anleitungen helfen dir Monat für Monat bei der optimalen Bepflanzung deiner Hochbeete.

Zum Anbauplan

5. Salate – bunte Sortenvielfalt für die Salatschüssel

Salate gehören zu den Klassikern fürs Hochbeet. Durch die große Sortenvielfalt bringen Feldsalat, Pflück- und Schnittsalat, Kopf- und Eisbergsalat oder Asia-Salate jeden Monat Abwechslung auf den Teller. Dazu sind sie leicht anzubauen und somit auch für Anfänger geeignet. Je nach Jahreszeit eignen sich bestimmte Sorten besser für den Sommer- oder Winteranbau. Durch sogenannte gestaffelte Aussaaten lässt sich Salat ganzjährig ernten.

Salat im Hochbeet
Frischer Salat aus dem Hochbeet [©Gundolf Renze]/stock.adobe.com

6. Radieschen mit pikanter Würze für den Salat

Die kleinen Radieschen passen in jedes Hochbeet und gehören zu den einfachsten Gemüsesorten. Schon nach wenigen Wochen sind sie zur Ernte bereit. Von den würzig-pikanten Mini-Rüben gibt es zahlreiche Sorten und Varianten in klassischem rot, rot-weiß oder violett bis hin zu bunten Mischungen in Regenbogenfarben. Wie beim Salat gibt es auch bei den Radieschen Sorten für den Anbau im Frühling, Sommer und Herbst.

Radieschen im Hochbeet
Radieschen sind das ideale Gemüse fürs Hochbeet. [©iMarzi]/stock.adobe.com
Gemüse-Aussaatkalender

Noch mehr ernten mit gestaffelten Aussaat-Terminen!

Mit dem Botanik Guide Gemüse Aussaat-Kalender + Heft mit monatlichen Anbau-Tipps als PDF

Einfach downloaden, ausdrucken und ganzjährig Gemüse ernten.

Jetzt entdecken

7. Mangold als leckerer Blickfang in Regenbogenfarben

Der Mangold mit seinen bunten Stielen lässt sich auch problemlos im Hochbeet kultivieren. Mangold gibt es in verschiedenen Wuchsformen, am besten ist der ertragreiche Stiel-Mangold oder der Schnitt-Mangold geeignet. Neben einer üppigen Ernte bringt das hübsche Anfänger-Gemüse gleichzeitig auch einen tollen Blickfang ins Hochbeet. Von klassischem Weiß über Gelb, intensivem Rot, leuchtenden Pink bis hin zu bunten Regenbogenfarben gibt es den Mangold in vielen Farben.

Mangold im Garten
Mangold gedeiht auch im Hochbeet, wo er alle Blicke auf sich zieht. [©Siraphatphoto]/stock.adobe.com

8. Zucchini als beliebtes Sommergemüse

Zucchini gehören zu den größeren Gemüsepflanzen. Im Hochbeet setzt man sie deshalb meist in die Mitte, damit sie ausreichend Platz haben. Da eine Pflanze im Laufe der Saison immer wieder neue Zucchini bildet, reichen ein oder zwei Exemplare aus. Wenn noch genug Platz im Beet ist, können die Lücken mit kleineren Gemüsearten gefüllt werden.

Zucchini an der Pflanze
Zucchini mit Blüte [©diyanadimitrova]/stock.adobe.com

9. Freilandgurken zum Einlegen oder Snacken

In größeren Hochbeeten gelingt sogar der Anbau von Freilandgurken. Die Gurken können in die Mitte oder an den Rand gepflanzt werden, wo sie platzsparend darüber wachsen. Während sich die Gurken über den Hochbeetrand nach unten ausbreiten, bleibt noch etwas Platz für andere passende Gemüsearten.

Gurkenernte aus dem Hochbeet
Gurkenernte [©Gavial]/stock.adobe.com

10. Kürbisse für essbaren Fruchtschmuck im Herbst

Die meisten Kürbisse brauchen sehr viel Platz und überwuchern schnell das Hochbeet. Dennoch muss man auf eine bunte Kürbisernte im Herbst nicht verzichten. Unter den Kürbissen gibt es etwas kleinere buschig wachsende Vertreter wie die tellerförmigen Patissons. Die sogenannten Ufo-Kürbisse können auch in größeren Hochbeeten angebaut werden. Am besten lässt man sie einfach über den Rand wachsen, so können sie sich besser ausbreiten. Bei vielen Sorten können Ufo-Kürbisse als herbstliche Dekoration verwendet oder zu köstlichen Herbstgerichten verarbeitet werden.

Kürbispflanze
Kleinere Kürbissorten können auch in größeren Hochbeeten angebaut werden. [©elen31]/stock.adobe.com

Das könnte dich auch interessieren …