Artikelserie: Die ältesten Bäume Deutschlands im Porträt

Die ältesten Bäume Deutschlands im Porträt

Geheimnisvolle Überlebenskünstler

6-teilige Artikelserie

 

Unter den ältesten Bäumen von Deutschland befinden sich einige sehr kuriose Exemplare. Bei ihnen kann man die merkwürdigsten Dinge beobachten, wie z.B. ein Baum der ohne Erdreich wächst, ein Baumriese der nur aus dünnen Rindenschalen besteht oder wie mehrere Äste zu einem großen Baumstamm verschmelzen.

Diese Artikelserie widmet sich der Geschichte dieser einzigartigen Überlebenskünstler und lüftet dabei einige ihrer Geheimnisse und Tricks. Die einzelnen Porträts geben einen Einblick in das geheimnisvolle Leben der Bäume.

 

Beiträge aus der 6-teiligen Artikelserie:

Teil 1 Das Geheimnis der Femeiche in Erle
Teil 2 Die Buche mit der Christusstatue
Teil 3 Die Mauereiche von Hornoldendorf: So kam der Baum auf die Mauer
Teil 4 Dieser Baum lebt schon 300 Jahre ohne Erde! Die Kiefer auf Schloss Auerbach
Teil 5 Ein seltenes Unikat: 200-jährige Silberpappel in Bad Boll
Teil 6 Was sind Tanzlinden? Die 1000-jährige Tanzlinde von Effeltrich

Das könnte Dich auch interessieren …

Botanik Guide verwendet Cookies, die technisch notwendig sind. Weitere Informationen, welche Cookies verwendet werden, findest du in der Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen